a life less ordinary ?

the egghead diaries

Same procedure as every year, Miss Sophie

Hinterlasse einen Kommentar

Hurra!

Ich rege an, enen Film zu machen. Jedes Jahr so rund um Weihnachten herum wird er ausgestrahlt.

Der Plot: James, der tüdelige Butler trägt eine Maske und sieht von dem blöden ausgestopfen Tiger auf dem Boden noch weniger als eh schon. Und statt mit einer Pulle beliebigen Traubensafts endlos um den Tisch zu ziehen, impft er sämtliche Gäste im Vorbeigehen so oft er trifft. Und wenn er über den Tiger stolpert, dann impft er auch den. In jeder Runde um den Tisch nimmt James einen anderen Impfstoff. Selbstredend testet er als guter Butler diesen im Vorfeld auch an sich selbst.

Könnte mit unterschiedlichem Ende ausgeführt werden:

a) Weil James versehentlich im zweiten Gang statt Miss Sophie das servierte Huhn geimpft hat, verreckt diese kurz vor Ende an Long-Covid, was James davon befreit, den Kalkhaufen am Ende des Abends auch noch durchschütteln zu müssen

b) James frisst gegen Ende den ausgestopften Tiger auf und erstickt .. was ihn ebenso davon befreit, Miss Sophie noch durchschütteln zu müssen

c) Mr. Pommeroy und Admiral von Schneider machen eine Vaselinraupe durch das Wohnzimmer, was Mr. Winterbottom so heiß macht, daß er sich dieses Jahr um Miss Sophie kümmert. Dass er bereits seit 10 Jahren tot ist, sollte der Sache ja keinen großen Abbruch tun.

d) Sir Toby als militanter Impfgegner wird von Mr. Winterbottom zwangsbeglückt, während dieser dauernd etwas von Herdenimmunität murmelt.

e) James, als der bestgeimpfte Anwesende, beerbt Miss Sophie, und lädt sich anstelle des Haufens an Kalkbatzen einen Haufen nackter Cocktailkellnerinnen ein. Gut, das würde eher für RTL als Sendeanstalt sprechen, aber ganz ehrlich: Scheißt doch der Hund drauf – verkaufen musst Du es, das ist alles.

Natürlich, die linksdrehende Lastenrad-Fraktion würde bei jedwedem angedachten Ende sofort anfangen Blasen zu werfen und hektische Flecken zu bekommen. Naja schön waren sie nie, und es muss ja nicht alles schlecht sein, auch wenn es aus Gründen des Bedenkenträgertums eher nicht bei den öffentlich-rechtlichen Sendern laufen würde. Dafür könnte man prima Werbung für Kukident schalten, win-win!!. Und am Tag danach würde der Streifen auf Platz 1 in sämtlichen Medien sein.

Und besser für eine angestrebte Impfquote von 80% bis zum Jahresende (welches Jahr war das genau?) als das Gewäsch unserer Politikerdarstellerinnen (kein * denn das sind alles Frauen, teilweise nur extrem schlecht rasiert) wäre es auch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s