a life less ordinary ?

the egghead diaries

Bad Karma

7 Kommentare

Du spielst am Samstag früh zu einer vollkommen idiotischen Zeit ein Mörderupdate beim Lieblingskunden ein, weil man solche Operationen m offenen Herzen möglichst nicht unter der Woche veranstaltet, wenn man mit einem Bug ggf. die komplette Belegschaft samt Dutzenden von LKW-Fahrern zum stundenlangen Nichtstun verurteilen kann.

Anschließend schwirrt Dir das Update das ganze Wochenende über latent im Kopf rum. Hast Du da dran gedacht ? Könnte das da schief gehen ?

Du schaust am Sonntag spät in der Nacht sicherheitshalber noch mal auf die Anlage drauf um zu sehen, ob die erste Schicht wenigstens unfallfrei mit der Arbeit beginnen konnte.

Alles sieht soweit gut aus. Du rechnest daher damit, nicht um halb sieben aus dem Bett geklingelt zu werden.

Aber der kleine Gott der Elektronen denkt sich „Hahaha Du Depp, Dir zeig ich’s !“

Montag früh um viertel vor sieben läuft daher das Telefon im Arbeitszimmer über.

Du stehst wie gehabt mit tellergrossen Augen im Bett, sämtliche Sünden der letzten zehn Jahre fallen Dir schlagartig wieder ein und Du hechtest in Richtung Schreibtisch.

Am Telefon ist eine aufgeregte Frau die Dich sofort mit mehr oder weniger wirren Informationen zuschüttet.

Während Deine eine Gehirnhälfte krampfhaft versucht, die Dir bekannte Stimme mit einem Gesicht in Verbindung zu bringen versucht die andere Hälfte, den Text der Dir ins Ohr gedrückt wird in irgendeinen Zusammenhang mit den Änderungen des Wochenendes zu bringen. Beides schlägt völlig fehl.

Aber nach rund drei Minuten sagt sie etwas, das Dich hellhörig werden lässt. Und schlagartig wird Dir klar:

Hey, das ist gar nicht der Lieblingskunde der da anruft !

Das ist die Panierfabrik für schwarze BMWs aus der Provinz ! Bei der Du seit Wochen keine Änderung mehr gemacht hast ! Aber weil der Chef im Urlaub ist, hat man dort wohl einstimmig beschlossen, Dich zum Seelsorger für sämtliche Probleme zu befördern.

Als Dir das klar wird, fällt Dein Puls schlagartig von 300 auf 200, und während Du mit der rechten Hand eine Faust machst und sie mehrfach gegen die Ziegelwand haust hörst Du Dir an, was für ein Aua sie denn hat. Und nachdem sie Dir weitere zehn Minuten auf der Puppe gezeigt hat wo es wehtut machst Du … exakt nichts, und es geht wieder. Müssen wohl Erdstrahlen gewesen sein. Oder zu viele linke Daumen …

Großer Kürbis, wenn es mal so weit ist, dann nimm Dir viel Zeit – wir werden sowas von Gesprächsbedarf haben.

BTW: Der Lieblingskunde hat gegen 15 Uhr angerufen. Nicht weil irgendwas nicht ginge, sondern einfach weil er eine kurze Einweisung in eins der neuen features haben wollte, das nicht ganz so selbsterklärend ist.

Advertisements

7 Kommentare zu “Bad Karma

  1. Ehrlich: Ich habe Dich auf Kur vermutet und vor dem Lesen des Textes überlegt, ob Bad Karma eher bei Bad Kösen, Bad Suderode, Bad Reichenhall oder so liegt 😉

  2. Jetzt wo Du es sagst … *lach*

    Wenn ich auf Kur bin, ist es grundsätzlich Bad Ewanne 😉

  3. Hast du den Bertrag nochmals geprüft?
    Ist da irgendwo ein Passus: „seelsorgerische Dienste sind nicht zusätzlich zu verrechnen sondern sind mit dem Pauschalbetrag abgegolten“ vorhanden?
    Prüf mal und schick im Zweifel einen Rechnung!

  4. Siehste mal, früher gab es doch „Trimming 130“. Und heute? Spontaner Belastungstest bis an die Grenze. Kostet nix und spült die Wege der Plasmaplättchen fein frei. 😉

  5. …. öhm … ich habe aber auch erst an irgendeinen luftkurort gedacht *g … (als ob du das nötig hättest)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s