a life less ordinary ?

the egghead diaries

Murmeltiermonate

11 Kommentare

Ist es seltsam seine Gesprächspartner am Telefon zu fragen, welcher Wochentag genau ist ? Ich bin mir nicht vollkommen sicher.

Normale Menschen können Wochentage voneinander unterscheiden. Weil sie Schuhe oder Lippenstift passend zum Wochentag tragen. Oder ihre fünf Hemden in der immer gleichen Reihenfolge, Freitags fliederfarben weil man es sich so leicht merken kann. Oder jeden Donnerstag Sex haben … wenn das Fernsehprogramm Mist ist und sie lieb fragen.

Ich spüre diesen Luxus momentan nicht so ganz –  meine Wochentage fühlen sich momentan alle an wie eine unheimliche lange, absolut rekordverdächtige Serie von Montagen. Lippenstift ist aus, die facility managerin sorgt für konstanten Nachschub knitterfreier Hemden, das Fernsehprogramm ist Mist, aber mit dem ‚lieb fragen‘ hab ich es grade auch nicht so. Und auch die Wochenenden ähneln sich erschreckend – da falle ich in ein erfrischendes Koma, spätestens nachdem ich den Kühlschrank aufgefüllt und die Küche verwüstet habe.

Und somit ist die einzige berichtenswerte Abwechslung die Tatsache, dass ich den Deckel vom Raumschiff mittlerweile aufmache, und mir wahlweise die Eier von der Sitzheizung braten lasse oder nach der Sonnenbrille fummele. Und dass ich den Kofferraum vorher entrümpelt habe, und seit zwei Wochen kein Geld am Automaten mehr holen musste, weil die ganzen leeren Coke-Flaschen da drin mich für einige Wochen finanziell unabhängig gemacht haben.

Hach, stimmt, Mittwoch vor ner Woche war ein besonderer Tag: Ich habe gefühlte drei Stunden Flaschen in den Pfandautomaten geschoben – Strichcode nach oben. Hurra. Nur die Türen sind zu klein, ich kann nicht rückwarts bis an den Automaten ran fahren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

11 Kommentare zu “Murmeltiermonate

  1. Schön, von dir zu lesen! Halt die Ohren steif und starte gut in eine neue Woche. Murmeltiere… zähe Biester.

  2. Huuuuraaah, doppelter Rittberger hier – er LEBT zumindest – wenn wohl auch nicht besonders begeistert = aaalle Gerlinde Niceties an Dich hier: Haareverwuschler, Nasenstubbser und Stuetzfinger unters Kinn. Wennst’De auch noch nen Knutsch aushaelst – gerne zu Diensten = fuer Dich tun wir aaalles (frei nach ‚Das Wirtshaus im Spessart‘ ?)

    Ausserdem hast’De gerade ein Zusatzproblem: 3 fliegende Objekte in Deine Richtung = 2 Frauen (= Sathiya und mich) um Deinen Hals vor Freude endlich von Dir zu hoeren und eine Sorgen-Adilette von mir an Dich (= die gaaanz weichen).

    Klebeband auch gleich anbei um die Ohren auch gesichert steif zu bekommen: Durchhalten, durchhalten, Castagir.

  3. man(n) könnte direkt angst bekommen, wenn man diesen willkommens-hype liest 😉

  4. @ arborette UND Castagir:

    habe nachgemessen: er wird’s ueberleben, denn die Zungenflaeche von beiden von uns ‚Hype-Girls‘ zusammen gefasst ist noch immer kleiner als die seines einstigen Boxer-Hundes – von welchem er ja fast ‚TUEV-geprueft’/zertifiziert wurde ;-).
    Aber gut: happy ’siebenschlaefern‘ – so lange Du dazwischen mal einen seeligen Grunzer als Lebenszeichen von Dir gibst, lieber Castagir 😉 !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s