a life less ordinary ?

the egghead diaries

Der Durchferkel-Feutel

6 Kommentare

Als Programmierer kennt man die Herren „treu“ und „fasle“ meist recht gut. Eigentlich erstaunlich, dass kaum ein Editor das automatisch zu „true“ und „false“ umbaut. Hätte mir schon Tage an Arbeit erspart.

Aber es gibt auch schönere Dreckhufler, wie z.B. den hier:

Durchferkel1www.focus.de

Da musste ich dann doch kurz überlegen, was der Dichter mir damit wohl sagen wollte – weil die Worte zwar keinen Fehler zeigten, aber einfach keinen Sinn ergeben wollten …

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Der Durchferkel-Feutel

  1. Dann probier mal Spracheingabe aus. Das geht so lange gut, bis der Computer eine Gelegenheit sieht aus sinnvollen Worten etwas versautes zu machen. “Ficken ist ganz praktisch, läuft flüssig und man braucht keine Hände dafür.“

  2. @ Ralf:

    😀 😀 😀 greatttt, deeer ueberbietet sogar mich! Jetzt weiss ich es endlich: ich bin ein verkappter Computer 😉 !
    Btw.: happy New Year, ‚Junge‘

  3. Wer war das!?
    Im Focus-Artikel steht „an Bord“

    • Naja, die lesen hier sicher mit … und die übelsten Dinger beheben sie dann, sobald der 8-jährige Admin des CMS seinen Mittagsschlaf beendet hat. Nur eine Vermutung 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s