a life less ordinary ?

the egghead diaries

Tag 17964

15 Kommentare

Frage von Prinz Valium an die Schwarmintelligenz:

Wenn Du ein Kerl bist und Dich eine Frau dafür lobt, dass Du es unbewusst schaffst, dass sie einschlafen kann …. ist das dann eher gut, oder ist das eher schlecht ?

Hmm. Ich bin da im Zweifel. Ich meine, machen wir uns nix vor: Wir Kerle sind ja für Lob durchaus empfänglich. Und weil es so gut wie nie vorkommt dass wir für ir-gend-et-was gelobt werden (vorgestern war übrigens internationaler Männertag – na, wer hat’s gewusst ?), sind wir jedesmal wieder restlos davon begeistert. Aber wir haben ja in den vielen Jahren auch gelernt, dass nicht alles was auf den ersten Blick gut klingt, in Wahrheit auch wirklich gut ist. Sie sind ja nicht umsonst die gekrönten Königinnen des Subtext.

Freilich, es gibt gewisse Dinge bei denen es unzweifelhaft von Vorteil ist, wenn sie anschließend vor Dir einschläft, und so was zählt in der Regel auch als ganz respektable Leistung. Aber wenn Du Frauen bereits per mail in die Bewusstlosigkeit versetzen kannst, also komplett ohne Sportvögeln, ist das dann wirklich ein Talent auf das Du stolz sein kannst ?

Ich bin mir da auch nach längerem Nachdenken nicht vollkommen sicher und dachte, ich frage mal nach … 😉

 

 

 

15 Kommentare zu “Tag 17964

  1. Als Politiker: Nachteil
    Als Poerpoint-Folienschwinger: Nachteil
    Als Sexgott: Vorteil (war aber schon im Beitrag angedeutet)
    Als Mailbetreuer von stark Koffeinabhängigen: Vorteil
    Als Blogschreiber: Nachteil
    Als Australienmailer: Vorteil (für die Blogleser)

  2. Mittlerweile bin ich der Meinung: nur eine schlafende Frau ist eine gute Frau. 😉
    Wenn meine Ex auf dem Weg in den Urlaub genervt hat:-> Tempo auf über 180 erhöht, da ist die regelmäßig sofort eingeschlafen. Werte ich als Vorteil, denn da war Ruhe im Karton und keine Nörgelei am Start. Expresszuschlag zahlt man(n) manchmal eben doch gerne.

    Wenn die Email 27 Seiten plus Anhang in enger Schönschrift über ein trockenes Angebot an Dienstleistung beruflicher Natur enthält: -> egal, Hauptsache, der Vertrag wird dann unterzeichnet zurückgesendet.

    Wenn es die Therapeutin auf Fernheilung war und angesichts der in Selbsteinschätzung mit „prekär“ bezeichneten Lagebeschreibung einschlief -> Uiuiui…

    Wenn die Frau „Gianna“ heißt, dann ist das kein Wunder, weil der Wecker ja so früh klingel ->harmlos

    Wenn die Email an meine Ex ging: -> falle auf die Knie und danke Gott für diese Gnade

    Wenn es der Blogtroll war: -> Glückwunsch, Du hast den Weg gefunden, um den Dich viele beneiden.

    Wenn es die Frau der Begierde war: -> Denke darüber nach, in diesem Jahr keine 22 Kugeln zu verschicken, sondern Dir eine zu geben. Sonderedition „Weihnachtsdepression“ von S&W.

    • DAS nenne ich eine brauchbare Antwort !

      Es war zwar keine der Aufgelisteten (wobei ich Deine Ex-Frau ja nicht kenne bzw. es nicht mal wüsste wenn sie Deine Ex-Frau wäre), aber ich werde das ausdrucken und an die Wand pappen. Nur als Ratgeber für den Fall, dass mir das nochmal passieren sollte 😉

      • Glaube mir – würdest Du sie kennen, so hätten wir hier schon von ihr gelesen und ich hätte sie erkannt. DAS ist eine der wenigen Garantien, die ich in meinem Leben ohne bedenken geben würde 🙂

        • Ich bin ja nicht als der große Empath bekannt … aber kann es sein, dass Ihr irgendwie nicht so ganz im Frieden auseinandergegangen seid ?-)) Ich weiß nicht warum aber ich habe fast den Eindruck … *g

          • Ach, der Weggang war friedlich…. Und mittlerweile muss ich sogar drüber lachen. ER hat SIE nach ein paar Monaten geschwängert. Oder in ihrer Denkweise: „Feierabend, die Gaas is gstreet….!“ 😉 Bassd scho.

    • Danke, DU Loeffel (ist mir heute sogar meine Hand zu schade fuer eine Ohrfeige – sorry; moeglicherweise aber nur vertagt)

      Der Blogtroll

  3. Gääähn… 😉 *und verschlafen aus der bolognese auftaucht*
    Ich sage – als Frau – das kommt darauf an. Wer wann was wo wieso und wie lange. Das kann man(n) nicht verallgemeinern.
    Aber falls Du – REIN HYPOTHETISCH gesehen – irgendwann einmal auf alterprobte Weise meine eiskalten Füße wärmen solltest (die mich daran hindern, seelig einzuschlafen), wäre zumindest ein Teil Deiner Frage beantwortet. Ob Du es draufhättest. 🙂

    Lustig finde ich: „Nur eine schlafende Frau ist eine gute Frau“… no woman no cry. 🙂

    Ach, und herzlichen Glückwunsch zum internationalen Männertag. (Ich dachte immer, der wäre an allen Tagen des Jahres außer dem 8. März?) Und außerdem nur hier: in Trinidad und Tobago, Jamaika, Australien, Indien, den Vereinigten Staaten, Singapur, Malta, Südafrika, Ungarn, Irland, Ghana, Österreich, Kanada und Dänemark (credits to wikipedia). Hast Du Dir vielleicht auch eigens deswegen einen Oberlippenbart wachsen lassen ?? (iehbääh…)

    Und – vollkommen ohne subtext, versteckte Bedeutungen, Andeutungen, Begehrlichkeiten, Kritisiererei – ein LOB. Einfach so. Ohne weitere Begründung. 😉

    • Also bei Euch muss der grosse Kürbis doch damals wirklich verkatert gewesen sein: Ich kenne NICHT EINE Frau, die mit ihren Eishax’n nicht mehr Energie abgezogen hätte als ein Braunkohlebagger braucht. Und schon dreimal habe ich neue Schneidezähne gebraucht, weil ich zähneklappernd und blau angelaufen diesen Vampirismus zugelassen habe 😉

      Wer ich ? Oberlippenbart ? Den habe ich bei irgendeiner EM/WM mal verwettet und verloren, ich glaube gegen Südkorea – wenn da was ist, dann ist das allenfalls Milchschaum vom Kaffee 😉

      • >>Der große Kürbis schuf Himmel und Erde und dann schuf Er irgendwann auch den Menschen, und weil die Frau so kalte Füße hatte, schuf Er den Mann, um sie zu wärmen.<< 🙂

        Gottseidank, kein Oberlippenbart. 😉 *Angstschweiß abwisch* 😀 das geht ja gar nicht…

  4. … lob ist doch auch nur ne form der anerkennung, oder nicht? … sollte man(n) jedoch nicht überinterpretieren, denn vermutlich liegt sowieso alles rein subjektiv im auge des betrachters bzw. der mailschreiberin und war nur so dahingesagt bzw. geschrieben … es gibt buchstaben, deren bedeutung sind hinfällig noch ehe sie ins auge des betrachters gefallen sind … oder so ähnlich …

    … und wenn es nach den kalten füßen/händen/whatever geht, bin ich keine frau … ich gehöre wohl eher zur gattung der glühwürmchen und man(n) wärmt sich an mir

  5. O.k, wir sind wohl – wieder – beim Thema: neue Sprachen werden wohl jeden Tag geboren.
    Und mit ihnen die Verstaendigungsschwierigkeiten. Warum fraegst Du eigentlich nicht SIE statt www?

  6. … und wenn ich hier einmal einiges mir selbst ‚richtig‘ interpretiere, solltest Du diese wohl doch als Einschlaeferungskunst angesehene Gabe wohl oefter an MIR anwenden, oder? 😉 (= good luck inkl. nicht erfolgendes Augen-Auskratzen durch die in diesem Post besprochene Person = DEINE Augen; meine sind vermutlich sicher).

    Schlage allerdings darum – rueckwirkend bezueglich Weihnachts-Pralinen-Verlosung‘ folgendes vor:
    Ein Dose feinzerhackt einmal quer durch den Blog verstreut f. Deine Leser, als ‚Tapferkeitsfutter‘ indem sie wohl doch immer wieder auf ‚vormals eigene Naivitaet‘ hereinfallen und – trotz Kenntnisnahme meines Namens – sich mit meinen Kommentaren selbst belaestigen (= NIEMAND schreibt ihnen das Lesen derselben vor!) 😉
    Hey, Freunde – Glueckwunsch und angenehme Erholung; bin wieder fuer ein paar Tage auf ungeliebtes Maeuseklavier (= nicht kommentieren) verdonnert 😉 + ‚Kleiderbuerste‘ zu mir!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s