a life less ordinary ?

the egghead diaries


6 Kommentare

Tag 17930

Ihr werdet nicht wirklich besser, hmm ? Zumindest habt Ihr mittlerweile wohl die Rechtsschreibprüfung in der Textverarbeitung entdeckt, nachdem Ihr Euch jahrelang über die ganzen roten Kringel unter den falsch geschriebenen Wörtern gewundert hattet, und behebt die gröbsten Schnitzer weitgehend.

Heute: Amazon-Rechnungs-Spam.

Trotzdem, Jungs, ehrlich, könnt Ihr mir mal eine Frage beantworten ? Könnt Ihr es wirklich nicht besser ?

AMZNFAKE1

Ich meine, ernsthaft – die Bilder können nicht mal geladen werden. So nimmt Euch doch niemand ernst !

Und 10 Zentimeter Mausbewegung, und man sieht wo da der Hammer hängt:

AMZNFAKE2

Die beiden Bilder oben können nicht geladen werden, weil Ihr Deppen die links zum ach-so-unschuldigen Hoster „directupload.net“ verhunzt habt statt sie direkt einzufügen. rookie mistake! Und schaut man sich die Bilder dann auf Umwegen an, dann muss man sagen: 11.08.2013 ? Wirklich ? Das ist acht Wochen her. Mit sowas kommt Ihr heute angeschissen ? Bei einer Rechnung ? Jungs, bitte, werdet endlich erwachsen.

directxex.com/uploads/629460761.Rechnung.PDF.exe“ … PDF.EXE ? Madonna Mia. Selbst meine Ur-Omma weiß das mittlerweile, und die ist 123 und seit 40 Jahren tot.

„amazon@support.de“ als link zur eMail ? Ich meine ok, auch ich brauche bald schon eine Brille. Aber so dreckig kann die doch niemals werden, um das nicht zu sehen.

Mag ja sein, dass da draussen irgendwelche verhunzten webmail-Fenster im Internet Explorer einem nicht anzeigen, wo Eure links hin führen. Aber ich weigere mich einfach zu glauben, dass es noch viele Hornochsen geben kann, die da drauf clicken, ohne vorher irgendwie gecheckt zu haben wo der link hin geht. Und von den drei Hornochsen da draussen die es vielleicht gibt, bekommen mindestens zwei die Frage, ob sie wirklich „die Datei ausführen“ wollen. Aber selbst die können sich den Quelltext der Seite anzeigen lassen („FF: Rechtclick -> Seitenquelltext anzeigen“, wie man es auf jeder webseite kann, und auch im Outlook mittels „Rechtsclick -> Quelle anzeigen“):

<BODY>
<P><INPUT src="http://s1.directupload.net/images/130918/gt6jxat6.gif" type=image></P>
<P><INPUT src="http://s14.directupload.net/images/130918/y5958c7m.jpg" type=image></P>
<P...>Sie haben Ihre Rechnung für&nbsp;Ihre Bestellung vom 11.08.2013 noch nicht bei uns entrichtet.</P>
<P...>Wir bitten sie schnellstmöglich unsere offene Forderung zu begleichen, sonst sind wir gezwungen ein Inkassbüro zu beauftragen.</P>
<P...><A ...href="http://directxex.com/uploads/629460761.Rechnung.PDF.exe" target=_blank>Hier</A>
&nbsp;befindet sich die Rechnung, sollte es sich um ein Missverständniss halten, kontaktieren Sie bitte den
<a href="mailto:amazon@support.de">Support</a><A style="LINE-HEIGHT: 21px; COLOR: rgb(0,104,207); CURSOR: pointer; TEXT-DECORATION: underline" href="mailto:amazon@support.de"></A>
<SPAN>&nbsp;</SPAN>mit ihrer Rechnungsnummer, welche sie der Rechnung entnehmen können.</P>
<P...>Mit freundlichen Grüßen,</P>
<P...>Ihr Amazon-Team</P></BODY>

Da macht es nicht mal mehr Vergnügen die EXE in einer sandbox kurz zu obduzieren um zu sehen, welche Geschmacksrichtung an Jauche Ihr da genau reingepumpt habt. Bei dem was Ihr da sonst abliefert kann das nur ein Virus für Randgruppen sein, den Ihr Euch aus dem fürs-programmieren-zu-dämlich-Baukasten zusammengeclickt habt.

Jungs, ich bin echt schwer enttäuscht von Euch. Da helfen Euch weder die Umlaute noch das Vermeiden der offensichtlichsten Schreibfehler. Das ist nicht nur uninspiriert und zeugt davon, dass Ihr wirklich gar nichts könnt, Ihr seid auch noch faule Säcke.

Also mehr davon bitte. So seid Ihr von der Straße und stört nicht weiter.

Hier noch ein link zum Erklärbären von Amazon.