a life less ordinary ?

the egghead diaries


9 Kommentare

Tag 17914

Es gibt Sachen, die können wir so hier einfach nicht machen.

Die Amis reiben sich grade auf im Haushaltsstreit. Und Obama der Erste und Letzte schickt nun etliche Hunderdtausend Beamte unwichtigerer Behörden in den Zwangsurlaub.

Denken wir das mal weiter. Was würde passieren, wenn wir das hier auch mal machten ? Es wäre verheerend …

  • Zusätzlich zu 20 Mio Rentnern würden noch 10 Mio. Beamte die Kassenschlangen im Supermarkt verlängern. Und, weil sie Beamte wären, hätten sie es IMMER passend. ALLE.
  • Die Hausfrauen würden leiden, weil hinter jedem Parkplatz auf dem sie windschief parken ein Erbsenzähler stünde der in seiner Freizeit überwacht, dass sie maximal zwei weitere Parkplätze blockieren.
  • Niemand würde nach fünf Jahren feststellen, dass die Dönerbude seit acht Jahren gehackte Beutelratte in ihren Döner gepackt hat.
  • Niemand würde nach drei Jahren die vergessenen Baustellenschilder mit der 60er Begrenzung auf der A9 wegräumen.
  • Die Punktezähler in Flensburg würden täglich sämtliche Mohnbrötchen in ganz Norddeutschland aufkaufen, um wenigstens irgendwelche Punkte zählen zu können.
  • Prozesse vor Gerichten würden statt vier Jahren nun viereinhalb dauern.
  • Wir könnten keine neuen Durchführungsverordnungen erschaffen, damit staatliche Bananenbieger den Bananenbiegeradius EU-konform umsetzen.
  • In den staatlichen Bibliotheken und Kunstsammlungen wären nicht mal mehr die bebrillten Uhus vor Ort die sonst dafür sorgen, dass in den leeren Hallen einer abends das Licht ausmacht und die den Garten sauberhalten und die Grashalme ordentlich ausrichten.

Aber das Wichtigste:

  • Nach acht Wochen würden wir feststellen, dass wir ihre Arbeit eigentlich keine Spur vermissen, und maximal ein Drittel davon wirklich brauchen. Und dann wären wir erst so richtig am Arsch.