a life less ordinary ?

the egghead diaries

9 Kommentare zu “Tag 17835.5

  1. Oder nach einer guten Stunde in meinem Brennpunkt-Discounter. Immer wieder ein Grund, die Sense auszupacken. Und irgendwann auch zu nutzen. 🙂

  2. 😀 😀 😀

    @ DersilberneLoeffel:

    wollte eigentlich auch die ‚Sensen-Vereinfachungs-Methode‘ vorschlagen.
    Einziges Problem: trotzdem unterschiedliche Zielgruppen; je nach Sensenschwinger!* 😉

    Viel Spass noch rundum mit Eurem endlich verspaetetem Sommer

    @ Castagir:

    Im Strassen-Cafe sich dann den Muskelkater versuessen und die Kalorien wieder aufstocken, hey? 😉
    Probier’s mit ‚Hasen‘ = weniger Kalorien bzw. sogar hoeherer Verbrauch selbiger. D.h.: mehr ‚Hasen‘ noch mehr Kalorien 😉

    Viel Spass noch rundum mit Eurem endlich verspaetetem Sommer

    * mach‘ Dir keine Hoffnung, denn ICH wuerde vermutlich – trotzdem (egal wer ’schwingt‘) – durchkommen. Grund: schon zu kurz in the beginning; wuerde da wohl nur einen staerkeren Haarschnitt abbekommen, waehrend bei allen anderen ‚zur linken und zur rechten einen halben … niedersinken‘ haben. 😉

  3. „Humanity is overrated“ – G. House, another famous Arzt-Misanthrop. (Staffel und Folge weiß ich nicht.)

  4. Gesprochen wie ein wahrer Misanthrop. 😉

    Hat wenigstens der Cappuccino/Eisbecher geschmeckt und war die Bedienung und/oder Begleitung ein Augenschmaus? 😉

    • Sicher, ja, zugegeben, der Trend zur Stoffverknappung bei Röcken ist nicht nur schlecht. Aber sie und ich waren überraschenderweise nicht die Einzigen dort 😉

  5. Ah, da muß ich doch ein bißchen klugscheissern: „Ich liebe die Menschheit, ich kann nur die Leut‘ nicht ausstehen“ (Nestroy).
    Misanthrop? Das kann doch ein jeder.
    Soziophob, das ist die Champions League.

  6. Tut Euch ruhig auch noch ein ‚t‘ in das Misanthrop – Euer Bier; ich bleib bei meinen ‚Sternschnuppen‘ und Teilen thereof!
    Herumfiesen ist einfach in und irgendwie scheint man sich damit wohl in manchen Laendern besser zu verkaufen.
    Muss nur noch unser eigenes Tourismus-Personal auf diese dann die Welt versauenden Dinger vorbereiten; bzw. mehr Psychologen fuer weniger Geld in Einsatz bringen, damit wir Euch dann ggf. irgendwie ueberleben – seufz.

    Night night, Du liebste meiner Sternschnuppen! 😉

    (Gut, ich gebe ja zu, dass ich mich in meiner Situation wesentlich leichter tue, irgendwie unbeliebten Arten der Menschheit dann einfach aus dem Weg zu gehen und denen weder ihre Kreise zu zerstoeren noch in deren Sonne zu verbleiben.
    Wir wissen nicht ‚wer‘ von beiden Seiten richtig(er) gewickelt ist!)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s