a life less ordinary ?

the egghead diaries

Tag 17799

11 Kommentare

[Geek-content]

Das liebe Outlook kann sicher viel. Aber beim Senden ist es ein fire-and-forget-Mechanismus: Der ganze Mist stapelt sich im Ordner „Gesendete Objekte„. Von meinem alten Thunderbird war ich es gewohnt beim Senden gefragt zu werden, ob und wo ich die mail denn ablegen will. Im web gibt es zwar Tausende von Anleitungen um in Outlook 2007/2010 gesendete mails in fest vorgegebene Ordner zu verschieben – das ist ja schön aber nutzlos. Ich will in Outlook 2007/2010 gesendete Mails in beliebige Ordner verschieben, die ich auswählen kann.

Nachdem ich eben mal wieder vor 38 Bildschirmseiten gesendeter mails saß und sie in jeweils einen von >300 Unterordnern verschieben wollte/musste, da dachte ich mr „das muss doch besser gehen?“.

Vermutlich gibt es rund 28 Wege das zu lösen – ich habe einen gefunden der mir taugt.

  • Neue mail öffnen
    OL2010_1
  • Menüband erweitern: Rechts neben den ganzen Buttons ist freier Platz. Rechts in den freien Platz clicken -> „Menüband anpassen“.
    Es geht einer der beliebten Dialoge auf, in diesem Fall der, mit dem man sich das Menüband so hinmurksen kann wie man mag.OL2010_2Ganz links ist „Menüband anpassen“ vorgewählt.
    Halblinks sieht man eine Liste von Befehlen die man ins Menüband legen kann.Rechts sieht man das Menüband wie es momentan ist. Nun hat Outlook ja für alle möglichen Funktionen eigene Menübänder. Uns interessiert hier das Menüband, das man bei neuen Mails sieht -> „Neue E-Mail-Nachricht“. Wie man sieht gibt es darin schon einige Buttongruppen, in denen Buttons definiert sind. Das wollen wir ergänzen.
  • In der halblinken Liste von Befehlen zunächst mal „Alle Befehle“ auswählen. Man bekommt halblinks nun eine unendlich lange sortierte Liste angezeigt.OL2010_3
  • In dieser Liste zu „g“ navigieren (z.B. in dem man in die Liste clickt und „g“ tippt“.OL2010_4
  • Bereits der zweite Befehl unter „g“ sieht vielversprechend aus: „Gesendetes Element speichern unter“OL2010_5
  • Wer jetzt denkt er könnte den Befehl einfach nach rechts ins Menüband übernehmen, der bekommt eine typische Microsoft-Meldung:OL2010_6Was will uns der Dichter damit sagen ? In schöneren Worten eigentlich nur, dass wir gefälligst nicht in den vorgegebenen Gruppen im Menüband rumpfuschen sondern uns eine eigene machen sollen. Na gut, wenn es hilft den Krieg zu gewinnen.
  • Unten rechts „Neue Gruppe“ wählen: Die Liste der Gruppen wird um ein neues Element ergänzt.OL2010_7
  • Die Gruppe „Umbennnen“ und vielleicht auch das zugehörige Icon ändern:OL2010_8
    Oben kann man ein Symbol wählen, unten gibt man der Gruppe eine Bezeichnung, z.B. „verschieben“.
  • Und JETZT sind wir soweit, den Befehl „Gesendetes Element speichern unter“ ins Menüband zu holen:Halblinks den Befehl auswählen, rechts die Gruppe und „Hinzufügen“.OL2010_7
  • Dann ändert man vielleicht noch das Icon des Befehls in ein Ausrufezeichen:OL2010_9
  • … und schließt die ganze Orgie mit „OK“ ab. Und, wer hätte es gedacht, keine halbe Stunde später sieht man im Menüband rechts den neuen Button.OL2010_12
  • Clickt man den Button VOR dem Absenden an und wählt „anderer Ordner“, dann bekommt man eine Liste aller Ordner angezeigt und kann den auswählen, wo die gesendete mail landen soll. Man könnte sogar dort einen neuen erstellen:OL2010_13
  • That’s it. Zwar muss ich noch immer selber dran denken das zu tun, bevor ich eine mail abschicke, aber sei’s drum, es ist besser als nix.

Für die 38 Seiten lange Liste von mails, die sich in „Gesendete Objekte“ tummeln und die man jetzt hoffentlich letztmalig aufräumen muss gibt es eine ganz ähnliche Lösung:

  • Der Befehl heisst „verschieben“, und das Menüband ist das Band „Start“.

Have fun. Und achja, wenn Ihr Euch Euer Menüband wegen Error:too-many-fingers-on-keyboard total vermurkst, dann kommt nur nicht zu mir gerannt.

Advertisements

11 Kommentare zu “Tag 17799

  1. Leben kann so spannend sein.

  2. … oh well, per Computer-Nicht-richtig-funktionieren sehe ich schon die naechsten Weltkriege antanzen = probatum est wohl im Kleinformat!
    (Bitter smiley hier!)

    • Wenn Dich ein Kunde nach Wochen anruft, und Du mit ihm 10 Minuten lang ein völlig anderes Konzept durchgehst, nur weil es in der Müllhalde zwei Zeilen höher stand und Du selber nachlesen musst um was es ging, dann ist das wie ein kleiner Weltkrieg.

  3. Das ist sogar schlimmer, als die Version(en), welche ich meine!
    Aber: never mind, Dein suesses Naes’chen wird Dich sicher – wieder – ‚retten‘ – glaubst Du nicht ? 😉
    (Angstschweiss hoffnungsvoll von der Stirne wischend)

    • Ich habe es letztlich doch gemerkt und noch rechtzeitig umgerudert. Gut, ich hatte Fransen am Maul weil ich plötzlich das Gegenteil von dem behauptet habe wie zuvor, aber mei, das gehört dazu.

      • Kopf hoch; wirst nicht der Erste und nicht der Letzte sein, dem es so ergeht. Sein eigenes ‚Ich‘ nach solchen Faellen immer wieder zu zentrieren finde ich allerdings manchmal etwas muehseelig (inkl. privat und dienstlich auseinander zu halten, wenn man mit dergleichen flotten ‚Seitenwechseln‘ fast zuuu sehr Weltmeister wird = deswegen auf diesem Gebiet meine Hoffnung fuer Dich, dass Dich Dein ’suesses Naes’chen‘ hoffentlich jederzeit retten wird! (cross fingers and toes!)

  4. PS: night night plus beruhigenden Gute-Nacht-Kuss auf die Stirn; seeya later, mate.

  5. Ich verstehe – leider – nur Bahnhof. Wenn ich sowas versuchen würde, müßte ich hinterher den Computer neu aufsetzen, weil er sich an den Bits, die ich ihm zugemutet habe, derart verschlucken würde, daß nichts mehr ginge. 😉
    Aber, falls ich das mal brauchen sollte, danke für die Bildanleitung!
    Grüße, Sathiya

    • Keine Angst, das brauchen nur Leute, die ihr halbes Hirn in den Blechotto ausgelagert haben.

      Und solche, die nur noch über Projektnummern und die zugehörigen Ordner zusammenkriegen, worum es gerade grob geht, während sie hektisch scrollen.

      Beide Gruppen bestehen teilweise aus den gleichen Leuten 😉

  6. Pingback: Tag 17881.5 | a life less ordinary ?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s