a life less ordinary ?

the egghead diaries

Kanzlerqualifikation

2 Kommentare

Durch Aussitzen ist mancher schon Kunterbunzler geworden.

Schon vor Wochen rief der Raumschiffhändler an, man solle sich mal treffen wegen der Tatsache, dass der Vertrag für des capt’n geleastes Raumschiff in einem halben Jahr ausliefe, und weil man sowieso ganz viele noch viel tollere Modelle hätte. Der capt’n zeigte dem Raumschiffdealer telefonisch den Vogel, ein halbes Jahr vorher, Lieferzeit hin oder her, er hätte jetzt alles, aber keine Zeit für solchen Mist, ein weiterer Anruf vor Juni und der capt’n würde zu den Stuttgarter Sternsingern wechseln.

Vier Wochen später. Der Raumschiffdealer hat nicht angerufen, sondern Tickets für ein Wochenende 6er testen geschickt. Aber der capt’n wird durch Aussitzen nicht Kunterbunzler, sondern vermutlich Fahrzeugbesitzer.

Denn nach den Orgien der vergangenen Wochen bleibt ihm kaufmännisch kaum noch etwas anderes übrig, als das geleaste Raumschiff zu übernehmen …. er ist derart weit über den vereinbarten Kilometern drüber, dass es günstiger ist, den Restwert zu berappen als den Aufschlag für > 10.000 km, die mehr auf dem Tacho stehen als ausgemacht … und er hat ja noch ein halbes Jahr bis dahin.

Er hat dem Raumschiff-Leasingunternehmen mal eben geschätzte 25.000 mehr angekündigt. Als man sich dort nach kurzer Bewusstlosigkeit wieder vom Boden erhoben hatte bot man an, zurückzurufen – der capt’n hält das für kein gutes Zeichen.

Der Chefverkäufer beim Raumschiffhandel wird sicher wieder sparsam schauen, wenn der capt’n den 6er selbstredend ein Wochenende lang probefährt, aber ihm dann mitteilen wird, dass er wohl dennoch sein Raumschiff behalten möchte.

Er glaubt auch, dass die Elektronik andere Strecken als zum Dodesstreif’n  ™, nach eine Stunde Autobahn, nach zwei Stunden Autobahn, und in die Landeshauptstadt sowieso mit sofortigem Suizid quittieren würde.

Ausserdem hat er zum Kaffeefleck auf der Fussmatte ein persönliches Verhältnis hergestellt, und den widerlichen Neuwagengeruch längst durch seine persönliche Note ersetzt, als ihm die kleine Flasche Armani im Handschuhfach ausgelaufen ist. Und liebevolle Beziehungen soll man nicht wegen des Geldes beenden. Also kauft er halt mal wieder ein Auto, diesmal für sich, und das ist doch auch schön.

P.S.

Der Publikumspreis auf der A6 geht heute an den bebrillten Oberlehrer im dreckiggrauen Renault mit dem Kennzeichen MA CA 904, der lieber Strassenbahn fahren sollte, weil da die Spurführung besser ist.

 

2 Kommentare zu “Kanzlerqualifikation

  1. So ein Leasingmodell hatte mein damaliger Arbeitgeber (Firma klebt noch irgendwo an der Wand) ebenfalls. Durch Zufall sah ich den Vertrag für das Voralpenmodell, das weder in der 1,8l-Benziner noch in der 2l-Dieselversion ein flotter Dreier war. Irgendwas mit 30.000km in drei Jahren. Da war das Auto bereits 2 Jahre alt und hatte die 80.000 weit hinter sich gelassen. Nun, kaufmännische Intelligenz war da nicht gerade vorhanden, das bestätigte dann seinerzeit auch das Amtsgericht.

    Jetzt ist es mir schnurz, weil hier im Land habe ich sowieso einen Raumschiffkapitän, der mich alleine mittels durchschnittlich 20 Litern auf 100 Kilometern ohne Def Leppard Unterstützung durch die Stadt bewegt.

    • Ja, es bleibt schwierig. Die Reihentest über 12 Jahre im alten Raumschiff ergab eine Jahresfahrleistung von fast exakt 20TKM. Dass neue Raumschiff scheint jedoch irgendwie Umwege zu fahren.

      Ein Fahrer ist nicht schlecht – ich tendiere zur Zeit jedoch eher in die Richtung eines Diensthubschraubers … ohne Kilometerbegrenzung..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s